Info

exhibition_blickwuerdigkeiten

Achtzehn kurze Animationsfilme zeigen Alltagsmomente – absurde, lustige, aber auch poetische Situationen: Eine Bierflasche rollt durch die U-Bahn, ein Mann wartet vor einer grünen Ampel, ein Flugzeug scheint an einer Hochspannungsleitung aufgefädelt zu sein. Aus solch nebensächlichen Beobachtungen entstehen Ideen; Zeichnung, Bewegung und Ton machen sie lebendig. Die einzelnen Filme sind dabei selten länger als zwanzig Sekunden und werden, wie eine Sammlung von flüchtigen Eindrücken, gerahmt auf eine Wand projiziert. Durchaus eines Blickes würdig!